Wespen und Hornissen

Ich werde ständig wegen Entfernens von Wespennestern angesprochen.
Ich wusste bisher gar nicht, dass wir als Imker da die Spezialisten für sind.
Aber es scheint so, als ob das ganze Internet und die Feuerwehr am liebsten gern auf die Imker verweist, denn die haben ja schließlich mit Hautflüglern zu tun...
Ich muss mir glaub ich mal einem Sachkundelehrgang für das Umsetzen von Wespennestern oder Hornissennestern unterziehen, denn es scheint, dass da einige Sachen beachtet werden müssen...
Mal sehen, vielleicht biete ich am Ende sogar noch diesen Dienst an.
Aber eigentlich fehlt mir dazu die Zeit.
Vielleicht, wenn ich Rentner bin...

Aber bei den Wespen genügt es eigentlich auf das Ende der Saison zu warten. Dann stirbt das Volk („Die alte Königin stirbt im Herbst und ihr Wespenstaat löst sich anschließend auf. Bei Kälteeinbruch sterben auch die letzten heimatlos gewordenen Arbeiterinnen des alten Staates. Allein die begatteten Jungköniginnen suchen sich ein geschütztes Versteck. In geeignetem Mikroklima wie beispielsweise morschem Holz, in Hohlräumen, unter Rinden oder Moos überstehen sie dann den Winter schlafend in einer Winterstarre, die Diapause genannt wird. Im nächsten Frühjahr gründet die Jungkönigin dann einen neuen Staat, indem sie dann wieder mit dem Nestbau an geeigneter Stelle beginnt. Ein altes Nest aus dem Vorjahr wird nie wieder besiedelt, es wird immer neu gebaut.“ Quelle: Seite „Echte Wespen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 19. Mai 2011, 18:05 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Echte_Wespen&oldid=89034439 (Abgerufen: 31. Mai 2011, 13:40 UTC)).
Oder man setzt sie halt um – bei Hornissen ist das im Übrigen etwas schwieriger, denn die stehen nämlich unter besonderem Schutz...

Der NABU hat für den Umgang mit Wespen und Hornissen einige Tipps parat: http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/insektenundspinnen/hautfluegler/wespenundhornissen/02624.html

Und Hymenoptera hat auch welche (inkl. einer Datenbank mit Leuten, die Wespennester umsetzen)
http://www.hymenoptera.de/html/index.php
...wobei die Datenbank von Hymenoptera für den Dresdner Raum ein wenig unterversorgt scheint...

Doch nun erst einmal: Weitermachen!

Kommentare

Beliebte Posts